Header Ads

Homemade Hustenbonbons

Da unser Artikel 10 Hausmittel gegen Erkältung so gut angekommen ist, möchten wir euch ein tolles Rezept für Homemade Hustenbonbons mit Thymian, Salbei oder Pfefferminzgeschmack vorstellen. Es wurde uns von Urban Health Concept, einer Praxis für Shiatsu und manuelle Körpertherapien in Wien, für euch zur Verfügung gestellt.

Diese Bonbons schmecken köstlich und helfen bei Husten ganz ohne Zucker!

Hast du gewusst, dass du Hustenbonbons ganz einfach auch selbst machen kannst?

Du brauchst:



- Je nach Geschmack ein Teelöffel oder Teebeutel Thymian, Salbei, Pfefferminz, 
Fenchel, Lavendel und Kamille. Wenn du einzelne Kräutersorten weglassen möchtest, nimm einfach 
mehr von einer anderen.
- 200 Gramm Honig, Apfeldicksaft oder Agavendicksaft (Honig hilft am besten!)
- etwas Steviapulver oder Birkengold

- einen Teelöffel und Backblech mit Backpapier
- 200 ml Wasser

So geht's:


200 ml Wasser zum Kochen bringen,  die Kräuter damit übergießen und den Sud 20-30 Minuten 
ziehen lassen. Die Kräuter abseihen und 150 ml des Kräuterauszugs mit dem Honig in einer 
Pfanne auf mittlerer Hitze karamellisieren lassen, dabei immer wieder mit einem Holzlöffel rühren, 
damit nichts anbrennt. Dabei wird die Masse immer dicker und klebriger.

Nach ca. 1/2 Std. bzw. wenn die Masse schäumt, diese schnell vom Herd nehmen. Die Masse mit einem kleinen Löffel auf das Backpapier tröpfeln.

Wenn die Bonbons völlig abgekühlt sind, ist es sinnvoll, sie in etwas Steviapulver oder Birkengold 
zu wälzen, damit sie in der Dose nicht aneinander kleben. Trocken und kühl aufbewahrt halten
 sich die Bonbons gut 3 Monate.

Vielen Dank an Urban Health Concept aus Wien für dieses tolle Rezept!





Urban Health Concept
Praxis für Shiatsu und manuelle Körpertherapien
Herrengasse 6-8/6/8
A-1010 Wien
www.urbanhealthconcept.com