Header Ads

Gehen oder bleiben: Wie aus Verliebtheit Liebe wird

Es ist eines der spannendsten Themen, mit denen man sich beschäftigen kann: Mann-Frau-Beziehungen. Warum bleiben manche Paare bis ans Lebensende zusammen, andere wechseln die Partner wie die Bienen die Blumen? Ich habe mich bei Expertinnen erkundigt.

Wir wechseln unsere Jobs, unsere Wohnungen, unseren Kleidungsstil, unseren Freundeskreis – und unsere Partner. In Zeiten, wo man alles haben und austauschen kann, hat der "LAP" – der Lebensabschnittspartner – statistisch gesehen die Ehepartner längst schon abgelöst. Wenn es überhaupt einen gibt, denn die Singles nehmen  Überhand – in Österreich sind es schon über 1,3 Millionen an der Zahl.

Ob gewollt Single oder nicht gewollt, es gehören wohl immer zwei zur Zweisamkeit dazu – und der eigene Anteil, ob eine Beziehung weiterhin Sinn macht oder nicht, ist genauso essenziell wie der des Partners.

Fakt ist: Beide können viel dazu beitragen, dass eine Partnerschaft gelingt. "Wir müssen nur wollen", sang die deutsche Band wir sind Helden, und dieses Motto sehen auch Paartherapeuten als Rezept für eine gelungene Beziehung. Dass es immer einfach ist, hat ohnehin nie jemand behauptet. Und gerade weil es kein Zufall ist, warum sich zwei Menschen begnen und sich ineinander verlieben, macht es Sinn, das Potenzial einer frischen Verbindung zu ergründen. Wie aus Verliebtheit Liebe wird, habe ich in meinem Artikel in der aktuellen MAXIMA geschrieben. Dazu gibt es ein Paarcoaching mit Beate Janota von der Liebesambulanz in Bad Vöslau zu gewinnen. Schaut mal rein! :-)


© Kalim - Fotolia.com, Maxima