Header Ads

Marillenkuchen vom Blech

Marillenkuchen vom Blech ist ein Erlebnis für den Gaumen: Die etwas säuerlichen Früchte des Sommers mischen sich mit dem süßen, flaumigen Teig des Kuchens.

Marillenkuchen; Marillenkuchen vom Blech
Marillenkuchen schmeckt zum Kaffee und als Dessert!
Am besten mit Schlagobers servieren.

Du brauchst: 

2 kg Marillen
250 g Butter
4 Eier
300 g Zucker
500 g Mehl
Schale von 1 Zitrone
1 Packung Backpulver
1/4 l Milch




So geht's: 

Für den Marillenkuchen vom Blech zunächst die Butter schaumig rühren, dann alle weiteren Zutaten hinzugeben und mit dem Mixer zu einem Rührteig verarbeiten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig aufstreichen. Die Marillen halbieren und entkernen, mit der offenen Seite nach oben dicht auf den Teig legen und andrücken. Den Marillenkuchen für 50 Minuten im auf 180°C vorgeheizte Backrohr backen. Noch warm mit Staubzucker bestreuen.

Probiere auch: Zwetschgenkuchen vom Blech