Header Ads

Hamam für zuhause - Schönheit aus 1001 Nacht

Heute habe ich ein ganz besonderes Beautyritual für dich: den Hamam für zuhause! Genieße orientalische Sinnlichkeit in deinem eigenen Badezimmer. 




Der Hamam hat seinen jahrtausende alten Ursprung im Orient. Während er bei uns vor allem der Entspannung und der Ruhe dient, ist er ursprünglich ein Anlass zum Kommunizieren. Der Hamam in der Türkei ist etwas wie das Kaffeehaus bei uns!

Im Profi-Hamam gibt es einen Meister, den Tellak, der die Massagen nach alter Tradition durchführt. Bevor jedoch das Ritual beginnt, gehen die Hamam-Gänger zuerst in die Dusche oder in die Badewanne, und dann zweimal hintereinander ins Dampfbad, denn das öffnet die Poren und ist eine optimale Vorbereitung für das Treatment.

Anschließend wird mit scheinbar endlos viel Schaum auf einer gewärmten Marmorplatte die Hamam-Massage durchgeführt. 



Der Beginn des Hamam zuhause ist ein Bad mit mega-viel Schaum und frischen Rosenblättern darin. Stelle im Badezimmer Teelichter und am besten auch eine Duftlampe auf. Trage gleich zu Beginn eine duftende Haarmaske in die Haare auf, zum Beispiel mit Granatapfel- oder Orangenessenzen. Die Maske kannst du während des Schaumbades ausgiebig einwirken lassen.

Nimm dir gegen Ende des Badens einen Naturschwamm oder einen Seidenhandschuh und mache  eine ausführliche Körpermassage, die wie ein Körperpeeling wirkt. Achte aber darauf, dass noch ausreichend Schaum im Wasser vorhanden ist. Wenn du eine Whirlpool-Badewanne hast, kannst du den Schaum mittels der Düsen auch "nachproduzieren".

Anschließend ist ein Gesichtspeeling und eine Maske dran: In der Einwirkzeit gibt es ein Glas Champagner oder Tee mit Kardamon, Erdbeeren und Orangenblüten.

Du wirst merken, wie entspannt und frisch du dich nachher fühlst!







Fotocredits: Fotolia