Header Ads

Rindsrouladen vom Pinzgauer Biorind mit Eierschwammerln, Süßkartoffelchips & Basmatireis

Für ein neues ebook über Alpenküche wurde ich eingeladen, ein neu interpretiertes Rezept aus dem Salzburger Land vorzukochen. Hier ist das leckere Rezept auch für euch!

Als gebürtige Salzburgerin hat es mir und meinem Mann besonders Spaß gemacht, dieses herzhaft-leckere Gericht für das ebook des Alpenwelt Versandes gemeinsam zuzubereiten. In Salzburg ist das Pinzgauer Biorind eine Rindersorte, die besonders naturbelassen gehalten wird. Wir haben das Gericht neu interpretiert und mit hauchzarten Süßkartoffelchips und Basmatireis versehen. Basmatreis kommt ja auch aus dem Gebirge, Süßkartoffelchips geben dem Gericht eine exotische Note. Wir fanden es wunderbar!



Rezept aus dem Salzburger Land: 

Rindsroulade vom Pinzgauer Biorind mit Süßkartoffelchips und Basmatireis


Zutaten für 4 Personen:

•    4 Scheiben Beiried
•    100 g Rauchspeck
•    200 g Eierschwammerln
•    1 Karotte
•    1/2 Zwiebel, Sellerie und Petersilie
•    Kapern,
•    Frischer Majoran
•    Estragonsenf
•    Rindsuppe
•    Weißweinessig
•    1/8 l Schlagobers
•    Butter
•    Salz, Pfeffer
•    Basmatireis
•    2 Süßkartoffeln, Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Für die Rindsrouladen die Eierschwammerln waschen und putzen und klein schneiden. Die Petersilie fein hacken, beides in Butter so lange andünsten, bis der Saft verdampft ist, abkühlen lassen.

 Die Beiriedscheiben klopfen und auf einer Seite mit Estragonsenf bestreichen. Zuerst mit Kräutern, dann mit Eierschwammerln und je einem Blatt Speck belegen. Das Fleisch zu Rouladen rollen, außen salzen und pfeffern und zusammenbinden. 

In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen, und die Rouladen rundum anbraten. Dann die Rouladen aus der Pfanne heben. Eine klein geschnittene Karotte, Zwiebeln und Sellerie in der Pfanne anbraten. Schlagobers, 1 EL Estragonsenf, 1 EL gehackte Kapern, Majoran und 1/8 l Suppe zugeben. Rouladen einlegen und halb zugedeckt ca. 15 Minuten dünsten.

Die Rindsrouladen aus der Soße nehmen. 1 EL Essig dazu geben. Die Soße in einem Mixer mixen und durch ein Sieb gießen.
Den Basmatireis nach Backungsanleitung zubereiten.
Die Süßkartoffeln in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden und in Öl frittieren. 
Alles auf Tellern anrichten, mit Süßkartoffelchips und Koriander garnieren und warm servieren.

Foto: Susanne Prosser