Header Ads

Zwetschgenkuchen vom Blech

So lecker der Marillenkuchen vom Blech auch schmeckt – der Zwetschgenkuchen vom Blech ist auch nicht ohne! Hol dir die blauen Früchte vom Baum und mach mit einem Zwetschgenkuchen ein flaumiges Gebäck daraus.

Zwetschgenkuchen; Zwetschgenkuchen vom Blech
Zwetschgenkuchen - spätsommerlicher Genuss
in Quadratform!

Zwetschgenkuchen – du brauchst:



800 g Zwetschgen
6 Eier
300 g Butter
300 g Kristallzucker
1 EL Vanillezucker
1/2 unbehandelte Zitrone
1 TL Backpulver
300 g glattes Mehl


Zwetschgenkuchen – so geht's:

Für den Zwetschgenkuchen vom Blech die Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen und das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Eier in Eigelb und Eiklar trennen und die weiche Butter mit 150 g Kristallzucker, Vanillezucker und den Eigelben mit dem Mixer cremig rühren. Danach noch die abgeriebene Zitronenschale und das Backpulver unter die Masse einmischen.

Die Eiklar mit 150 g Kristallzucker zu cremigem Schnee aufschlagen und vorsichtig unter die Butter-Dotter-Masse heben. Danach das Mehl darüber sieben und ebenfalls unter die Masse heben.

Das Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig auf dem Blech gleichmäßig verstreichen und mit den Zwetschkenhälften belegen.

Den Zwetschgenkuchen ins Rohr geben und ca. 40-45 Minuten backen. Vor dem Servieren  Staubzucker darüber sieben.