Header Ads

Oktober - sich erden und nachhause kommen

Die Jahreszeiten wirken sich auf den Gemütszustand aus. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – jede Zeit im Jahr hat ihre ganz besondere Energie und Kraft. In meinem Empfinden steht der Herbst immer ganz im Zeichen der Ruhe und des Zuhauses. Für mich die schönste Zeit im Jahr!

Manchmal flattern die Gedanken in allen möglichen Themen und Sphären herum, besonders dann, wenn sich die Welt gefühlt ein wenig oder gar zu viel schneller dreht, als sie sollte. Damit wir uns geistig wieder „einsammeln“ und in unsere Mitte zurückfinden können, können wir uns mit Dingen beschäftigen, die uns sprichwörtlich wieder „auf den Boden“ kommen lassen und uns zur Ruhe bringen. Das Zuhause, aber auch andere Menschen, sind dafür gute Anker.

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit. Mir persönlich macht es da am meisten Spaß, die Wände neu zu bemalen oder etwas anderes in den eigenen vier Wänden umzugestalten. Auch das Kochen hat seinen eigenen Reiz, wen nes draußen kälter wird und sich die Sonne öfter hinter den Wolken versteckt und uns den Regen schickt.




Die kalte Jahreszeit ist auch schön, um nach neuen Rezepten zu kochen oder eine Fotocollage zu machen: 
Wenn wir in den Kisten unserer Fotos kramen, kommen alle möglichen Erinnerungen zurück: An Urlaube, an Geburtstage, an schöne Zeiten mit liebe Menschen. Wir sehen uns auch selbst auf den Bildern und erkennen unsere Vergangenheit, die uns zu dem gemacht hat, was wir heute sind. In Einrichtungshäusern gibt es hübsche Rahmen für Fotocollagen in allen möglichen Varianten, zum Beispiel aus Holz, Glas oder Alu. Sich einen Tag an so einem Oktoberwochenende zu nehmen und in alten, schönen Erinnerungen zu kramen, und aus diesen einen Fotorahmen für das Heim zusammenstellen – vielleicht eine hübsche Idee für dieses Wochenende?!