Header Ads

Glücksrezepte: Sich selbst an 1. Stelle setzen


Wer sich selbst glücklich macht, steigt besser aus. In jeder Hinsicht!
Frauen haben oft eine ganz eigenartige Neigung in sich, es immer allen Recht zu machen, nur sich selbst nicht. Das geht eine Zeit lang gut, aber am Ende gibt es immer eine Person, die unzufrieden ist: Sie selbst. Es ist wie ein ständiges Rabattmarkenkleben, wenn man im beruflichen oder privaten Umfeld immer wieder anderen einen Gefallen tut oder gar über Dinge hinwegsieht, die einen eigentlich stören. Und irgendwie stellt sich die Zufriedenheit dabei nicht ein. Das Ergebnis ist unvermeidbar: Das Rabattmarkenheft ist voll – und es gibt nichts einzulösen! Was folgt dann? Wut, Ärger, Nervenkrise. Alle Beteiligten werden mit Vorwürfen und Beschuldigungen überhäuft, und das Schlimme daran: Die wissen oft gar nicht einmal, worum es geht. „Weil du ja nie etwas gesagt hast“, heißt es dann. 
Sicherlich sind wir anderen Menschen in unserem Umfeld verpflichtet. Aber keinem so sehr wie uns selbst. Sich selbst glücklich zu machen, macht eben glücklich ... und wer sich selbst Gutes tut, tut auch mehr Gutes zu den anderen. Und zwar von Herzen! Dann werden wie von Zauberhand auch die Beziehungen rundherum viel besser, wer hat es schon erlebt?