Header Ads

Rhododrendron pflanzen und Pflege



Rhododendron pflanzen und Pflege
Wer bei Rhododendron pflanzen und Pflege einige Regeln beachtet, wird jedes Jahr mit einem traumhaften
Blütenmeer belohnt. 

Ein Rhododendron gehört in jeden Garten. Er blüht in allen Nuancen von Weiß über Rosa, Lila, Apricot bis Rot und ist ein wunderschöner Blickfang in jeder Grünoase. Doch bei Rhododenrdon Pflanzen und Pflege gibt es einiges zu beachten – denn die Pflanze hat gewissen Ansprüche. 

Rhododendren wachsen ursprünglich auf lockeren, humusreichen Böden in Waldgebieten. Original also ist die Bodenbeschaffenheit weich und luftig und mit viele Blatt- und Pflanzenresten bestückt. Die Bodenbeschaffenheit sollte auch in Ihrem Garten möglichst diesem natürlichen Ideal gleichkommen. Rhododendren bevorzugen über dies hinaus kalkarme und leicht saure Böden, die wasser- und luftdurchlässig sind.

Der Standort sollte – ausgenommen, es handelt sich um einen Yakushinamum-Hybriden – nicht in der prallen Sonne sein. Am besten geeignet sind halbschattige Standorte, denn ganz ohne Sonne leben will der Rhododendron ebenso nicht.

Rhododendron pflanzen

Rhododendron pflanzen und Pflege
Achten Sie auf die richtige Bodenbeschaffenheit
für Ihren Rhododendron beim Pflanzen.

Am besten, Sie bereiten die Erde an Ihrem ausgewählten Standort direkt auf den Rhododendron vor. Stechen Sie dafür ein ausreichend großes Loch aus, das etwa 50 cm tief ist und im Idealfall einen Durchmesser von 1,5 Metern hat.

Mindestens sollte das Loch aber dreimal so viel Volumen haben wie der Wurzelballen Ihres Rhododendron. Wenn Sie mehrere Rhododendren nebeneinander pflanzen, halten Sie einen Abstand von jedenfalls 1,5 Metern ein. Rhododendren wachsen nämlich ziemlich in die Höhe – und auch in die Breite.

Wenn die Bodenbeschaffenheit sehr fest und dicht ist, bringen Sie eine Drainage aus Rindenmulch und Ästen am Boden des Loches an, um Staunässe zu vermeiden. Die mögen Rhododendren nämlich gar nicht.

Wenn Sie den Rhododendron pflanzen, schütten Sie ihn nicht zu fest mit Erde zu. Lassen Sie lieber zwei Zentimeter des Wurzelballens aus der Erde herausragen, da die Wurzeln dieses Flachwurzlers sonst absterben.

Rhododendron Pflege


Rhododendron pflanzen und Pflege
Die Hauptblütezeit des immergrünen Rhododendron ist
zwischen März und Juni.
Gießen Sie Ihren Rhododendron etwa einmal pro Woche. Verwenden Sie dabei am besten kalkarmes Regenwasser anstatt Wasser aus dem Gartenschlauch. Auch über den Winter sollten sie ihn regelmäßig mit Wasser versorgen. Düngen sollten Sie einmal im April und einmal im Juni mit einem speziellen Rhododendron-Dünger.

Wenn Blüten bereits welk sind, nehmen Sie diese immer sofort herunter. Achten Sie dabei aber darauf, wirklich nur die Blüte abzunehmen und nicht auch die Dolde. Sonst fehlt Ihrem Rhododendron dort im nächste Jahr die Blüte.


Rhododendron pflanzen und Pflege – das Wichtigste in Kürze: 

  • Rhododendren bevorzugen lockere, humusreiche, kalkarme und leicht saure Böden
  • Staunässe vermeiden
  • Der Standort sollte bei den meisten Sorten im Halbschatten sein
  • Einmal pro Woche gießen, am besten mit Regenwasser
  • zweimal im Frühjahr Düngen (April und Juni)
  • Welke Blüten vorsichtig gleich abzupfen (nicht schneiden!)