Header Ads

Gartenarbeiten im Juli

Diese Gartenarbeiten im Juli sind jetzt zu erledigen. 

Blattläuse bekämpfen
Im Juli ziehen die grünen Gesellen oft ins Beet. Wenn der Blattlausbefall ausufert und nicht genügend natürliche Gegner wie Florfliegenlarven, Marienkäfer, Schlupfwespen da sind, kann mit einem schonenden Mittel gespritzt werden.

Trockenes Klima gegen Pilzkrankheiten 

Wenn Sie nur nach Bedarf gießen und das Wasser im in den Bereich der Wurzel schütten statt es über die Pflanzen zu gießen, beugen Sie Pilzkrankheiten vor. Förderlich ist auch das Gießen Am Morgen statt am Abend.

Erdbeeren pflanzen

Im Juli kommen die Pflanzen der roten Früchte in die Erde.

Sommerschnitt an Obstbäumen

Bei stark tragenden Bäumen wird nur ausgelichtet, nicht tragende können durch einen stärkeren Schnitt angeregt werden. Sauerkirschen werden nach der Ernte ausgelichtet. Bei Jungbäumen und Spalieren werden kranke Triebe entfernt.

Himbeeren schneiden 

Abgeerntete Himbeerästchen werden bis zum Boden zurückgeschnitten. Von den Neutrieben etwa 10 Stück pro Meter stehen lassen.

Endivien einsetzen

Für die Ernte im Oktober wird Endiviensalat zwischen Mitte bis Ende Juli ins Freie eingesetzt. Wer die Jungpflanzen selbst züchtet oder direkt aussät, muss einen Monat früher beginnen. Abstand: ca. 30 x 30 cm.


Topfschönheiten

Wer auch nach der Hauptpflanzzeit noch Neues einsetzen will, kann dies jetzt am besten in Töpfen für Balkon, Terrasse oder Hauseingang tun. Achten Sie darauf, dass das Gefäß ausreichend groß ist. Umtopfen nach dem Kauf ist fast in jedem Fall anzuraten, denn die Töpfe, in denen die Pflanzen herangezogen und verkauft werden, sind fast immer viel zu klein. Regelmäßig gießen und Düngen nicht vergessen!